Vereinsheim

Kontakt

Die Entwicklung des Hauptvereins 1950 bis 1995

In den folgenden Jahrzehnten konnten sich nicht alle entstandenen Sportarten der Gründerzeit etablieren. Herrenhandball und Leichtathletik wurde noch in den 50er Jahren eingestellt.

Schwer wog der Verlust unserer Frauenhandballerinnen 1972,die den VfL in 27 Jahren weit über die Grenzen Ummelns bekannt machten. Eine Judo-Abteilung hatte nur von 1961 - 1965 Bestand.

Erfreulich hingegen, dass die Tischtennisspieler nach 10jähriger Pause 1969 ihren Spielbetrieb wieder aufnahmen. Heute hat der Tischtennissport mit 91 Mitgliedern eine stabile Basis gefunden.

Die Fußballabteilung, seit der Gründung eine feste Säule des VfL, baute ihren Spielbetrieb mit 3 Senioren-Mannschaften, 3 Alt-Herren-Mannschaften sowie 7 Junioren-Mannschaften kontinuierlich aus. Das Turnen durchlebte zwischen 1954-1968 eine lang andauernde Krise.

Die Jugend interessierte sich mehr für Swing und Rock and Roll als für Gymnastik. Anfang 1970 hatte der Verein 471 Mitglieder.Schlagartig änderte sich das mit Fertigstellung der Dreifachsporthalle.

Die Benutzung der Großraumsporthalle löste einen zweiten Gründerboom aus. In der Festschrift zum 25jährigen Jubiläum schrieb der 1. Vorsitzende Norbert Brinken im Juni 1970 vor der Einweihung der Sporthalle: Eine neue Epoche innerhalb des VfL Ummeln wird  mit der Benutzung der Großturnhalle beginnen. Ende des Jahres verzeichnete die Statistik schon 102 Neuaufnahmen. Die Mitglieder. Entwicklung der Turnabteilung nahm in den nächsten 5 Jahren einen rasanten Aufschwung. Von Anfang 1970 noch 81 Mitgliedern, vergrößerte sich die Abteilung auf 347. Die Bestandserhebung 1975 des Vereins ergaben 712 Mitglieder. Durch die nun vielfältigen Möglichkeiten des Turnens und des Sports entstanden weitere Gruppen und Abteilungen.

Noch im Herbst 1970 nahm die Tischtennisjugend ihr regelmäßiges Training auf. Im Sog der Trimm-Bewegung gründeten Turner und Gymnastinnen 1973 eine Laufgruppe, die bis heute Bestand hat.

Schwimmen und Badespaß hielt wieder Einzug durch das Mutter-Kind-Turnen im Lehrschwimmbecken der Schule Ober-Ummeln. Weiter entwickelte sich aus der entstandenen Turngruppe 1983 zuerst eine selbständige Volleyball-Abteilung. Unser jüngstes Mitglied im Reigen der Abteilungen sind seit 1987 die Badmintonspieler. Seit 1970 hat sich die Mitgliederzahl verdoppelt, so dass im Jubiläumsjahr ca. 970 Mitglieder dem VfL Ummeln  angehören.

Unsere Sponsoren

Logo Peers-World