Vereinsheim

Kontakt

Ü 60-Fußballaltliga (8. OWL-Meisterschaft)

SG 1.FC Isselhorst/VfL Ummeln wurde erstmalig Kleinfeldostwestfalenmeister in Enger.

Seit ihrer Gründung im Jahre 2011 gewann die Ü 60 der SG 1.FC Isselhorst/VfL Ummeln erstmalig eine Meisterschaft, nämlich die Ostwestfalen/Lippe-Meisterschaft 2018 auf Kleinfeld. 

Am letzten Mittwoch (29.08.) gewann die von Gerd Rüter gecoachte und Hans-Jürgen Siewert betreute Truppe bei ihrer sechsten Teilnahme nach zwei Vizemeisterschaften, 2015 und 2016 verlor die SG jeweils gegen die Kreisauswahl (KAW) Minden, endlich den Titel.
In der Vorrundengruppe B wurde zunächst der Veranstalter, SC Enger, durch Tore von Helmut Quakernack, Dusan Miljkovic und Jürgen Panteleit mit 3:0 besiegt. Gegen die Stadtauswahl Löhne/Bad Oeynhausen gab es ein 1:1-Remis (Torschütze Quakernack) und im Spiel gegen den SC Vlotho einen 2:0-Erfolg (Tore durch Miljkovic u. Panteleit).

Das Halbfinale bestritt die SG als Vorrundengruppensieger gegen den VfL Theesen, wobei die Feldüberlegenheit durch das goldene Tor von „Manni“ Hoffmann belohnt wurde.
Im Finale ging es dann erneut gegen die KAW Minden, den amtierenden Vizewestfalenmeister. Nach regulärer Spielzeit trennten sich beide Teams gerecht 0:0.
Das für die SG bei vorherigen Turnieren oft negativ verlaufene Strafstoßschießen gewann sie dieses Mal bei drei Schützen mit 3:1. Rolf „Pico“ Fritz, Klaus-Dieter „Harry“ Hesse und Helmut Quakernack verwandelten ihre Neunmeter souverän und Torwart Hans-Peter Eikelmann hielt den zweiten Mindener Versuch.

Die SG spielte mit:
Hans-Peter Eikelmann, Wolfgang Büscher, Rudolf Deike, Klaus-Dieter Hesse, Rolf Fritz, Dusan Miljkovic, Manfred Hoffmann, Michael Felsch, Jürgen Panteleit und Helmut Quakernack.

Die von Siewert im selben Turnier gecoachte Ü 65 der SG VfL Ummeln/1.FCH Jöllenbeck
verpasste durch drei Remis (1:1 – KAW Minden und jeweils 0:0 – VfL Theesen und die SpVg. Hiddenhausen) in der Gruppe A knapp das Erreichen des Halbfinales, zumal gegen Hiddenhausen drei klare Chancen vergeben wurden. Im Neunmeterschießen um Platz fünf gegen die Stadtauswahl Löhne/Bad Oeynhausen verlor die SG aufgrund zweier Aluminium-Treffer und eines gehaltenen Schusses mit 0:1. G. Kubitzek konnte einen Strafstoß entschärfen.

Die SG trat an mit:
Günter Kubitzek, Herbert Exner, Franz Möller, Andreas Stockhuß, Harald Waterbör, Friedrich Summann, Siegfried Eisinger, Ryszard Mikolajczyk, Friedhelm Lohmann, Heinz Brosig, Gerd Hüttemann und Hans-Joachim Holtmann. 

auf dem Foto von links:
Lohmann, Holtmann, Hüttemann, Mikolajczyk, Siewert, Panteleit, Eisinger, Miljkovic, Quakernack, Felsch, Summann, Fritz, Hesse, Rüter, Stockhuß, Hoffmann, Möller u.Waterbör.
Hockend von links: Eikelmann, Büscher, Kubitzek u. Deike.
Es fehlen: Brosig u. H. Exner

Unsere Sponsoren

Logo Peers-World