Vereinsheim

Kontakt

Der Deutsche Meister 2018, die SG VfL Ummeln/1.FC Hasenpatt, wurde auch Westfalenmeister 2018

Der VfL Ummeln e.V. veranstaltete am vergangenen Samstag im Rahmen seiner Sportwerbewoche die Premiere einer Westfalenmeisterschaft für Ü65-Senioren auf Kleinfeld. Nach einer Planung von einem halben Jahr traten letztlich vier Mannschaften an. Die Kreisauswahlen Höxter und Olpe waren erstmalig bei einer Ü-65-Meisterschaft dabei. Auf zwei Halbspielfeldern des Trüggelbachstadions wurden im Modus Jeder gegen Jeden drei Runden parallel ausgetragen. Die jeweilige Spielzeit betrug 2 x 15 Minuten. Die Favoriten SG VfL/1.FCH und KAW Siegen/Wittgenstein (Dt. Meister 2016 und 2017) kamen dabei in Ihren Auftaktspielen nicht über ein Unentschieden hinaus. Die SG konnte trotz Chancenplus das Abwehrbollwerk der KAW Olpe nicht knacken.

Im zweiten Match des jeweiligen Teams standen sich die Favoriten gegenüber. In der achten Minute brachte Sturmspitze „Hannes“ Holtmann die SG mit einem Distanzschuss etwas glücklich in Führung. Nach der Pause dominierte die SG jedoch konditionell, wobei besonders „Manni“ Hoffmann seine Spiel- u. Laufstärke in Szene setzen konnte und mit einem Doppelschlag in der 22. und 23. Minute die Partie entschied (3:0).

Im Parallelspiel gewann Außenseiter Höxter überraschend ebenfalls mit 3:0 gegen Olpe, so dass es zu einem „echten“ Endspiel kam. Die SG mußte folglich gewinnen, um Meister zu werden.

Bereits in der ersten Hälfte, in der die Höxteraner zunächst das Unentschieden verwalteten, gelang „Hannes“ Holtmann ein weiterer Doppelschlag in der 11. und 12. Minute. In der zweiten Halbzeit konnte die SG die Führung gegen offensiver agierende Höxteraner über die Zeit retten. Ein insgesamt verdienter Westfalenmeistertitel für die SG, die dieses Mal einen noch größeren Kader als bei der DM hatte. Vor dem souverän haltenden Torwart Günter Kubitzek organisierte Peter Schmidt die sattelfeste Abwehr mit Günter Berkenkamp und Werner Eichner sowie Friedrich Summann und Harald Waterbör, einem starken Mittelfeld mit Marathonläufer Herbert Exner sowie „Manni“ Hoffmann und den sich abwechselnden Stürmern Gerd Hüttemann und „Hannes“ Holtmann.

Nicht zum Einsatz kamen die Kaderspieler „Jerry“ Buschkamp und Hans-Jürgen Zentner.

Die Betreuung und das Coaching übernahmen Gerd Rüter und Hans-Jürgen Siewert.

Nachdem Kapitän Gerd Hüttemann den Pokal vom Turnierleiter Frank Niestrat in Empfang genommen hatte, konnte endlich einmal, weil auf eigener Platzanlage, der Turniersieg in angenehmer Runde gefeiert werden.

Dank gebührt den freiwilligen Helfern und den Schiedsrichtern.


auf dem anhängenden Foto o.v.l: Günter Berkenkamp, Peter Schmidt, Hans-Jürgen Siewert, Friedrich Summann, Gerd Hüttemann, Gerhard Buschkamp, Manfred Hoffmann, VfL-Alt-ligaobmann Frank Niestrat und Herbert Exner.

Unten v. l.: Gerd Rüter, Harald Waterbör, Günter Kubitzek, Werner Eichner u. Hans-Joachim Holtmann.

Hans-Jürgen Siewert
(Mannschaftsverantwortlicher)

Unsere Sponsoren

Logo Peers-World